You are here

select

Ändern von MyISAM Tabellen nach InnoDB und beheben der SELECT COUNT(*) Situation

Es ist ein bekanntes Problem, dass das Ändern der Storage Engine von MyISAM nach InnoDB Probleme verursachen kann [ 1 ], wenn Abfragen der folgenden Art auftreten:

SELECT COUNT(*) from table;

Glücklicherweise kommt dieser Typ von Abfragen selten vor. Und wenn, kann die Abfrage meist einfach weggelassen oder darum herum gearbeitet werden, indem man die Anzahl Zeilen in der Tabelle schätzt. Zum Beispiel mit:

Change MyISAM tables to InnoDB and handle SELECT COUNT(*) situation

Its a known problem that changing the Storage Engine from MyISAM to InnoDB can cause some problems [ 1 ] if you have queries of this type:

SELECT COUNT(*) from table;

Luckily this query happens rarely and if, the query can be easily omitted or worked around by guesstimating the amount of rows in the table. For example with:

BLOB's aus der MySQL Datenbank herausklauben

Taxonomy upgrade extras: 

Ein Kunde, welcher mit digitalen Zertifikaten zu tun hat, hatte ein Problem mit einem solchen. Also mussten wir nachforschen, was das Problem war.

Weil das Zertifikat in binärer Form vorliegt, ist es in einem BLOB gespeichert und wir mussten es aus der Datenbank herausklauben um einige Tests damit durchzuführen.

Als erstes kam mir in den Sinn, das Zertifikat mit dem Befehl SELECT INTO OUTFILE zu erhalten. Aber das Verifizierungstool reklamierte und sagte uns, dass das Zertifikat ein falsches Format habe.

Dumping BLOB's from the MySQL database

Taxonomy upgrade extras: 

A customer who is handling digital certificates had a problem with one of those. So we had to investigate.

Because the certificate is in binary form it is stored in a BLOB and we had to extract it from the database to do some verifications.

What first came to my mind was to extract the certificate with the SELECT INTO OUTFILE command. But the verification tool complained and told us that the certificate has a wrong format.

Subscribe to RSS - select